Schulkinderbetreuung:

Der Träger unseres Kindergartens „Johannes-Porst- Haus“ ist die evangelische Kirchengemeinde Oberkotzau. In unserer Einrichtung können 94 Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren ganztägig betreut werden.

Als hilfreiche Orientierung haben die Gruppen diese Namen:

  • Schulkinderbetreuung
  • Regenbogengruppe
  • Regentropfengruppe
  • Kinderkrippe

Unsere Räumlichkeiten:

Wir verfügen über zwei Gruppenräume, in denen die Kinder einen großen Teil ihres Tages verbringen. Davon wird ein Raum hauptsächlich als Hausaufgabenraum genutzt. In dem anderen Raum wird überwiegend gespielt, gebastelt und sich entspannt. Dazu kommt noch die große Gemeinschaftsküche, die wir zum Mittagessen nutzen, der Kicker-Raum, ein großer Flur mit Billardtisch und Airhockey sowie ein eigener kleiner Außenbereich.

Unser Außengelände:

Wichtig ist es uns, dass die Kinder ihren Bewegungsdrang auch an der frischen Luft ausleben können. So sind sie täglich im kleinen Hof oder auf unserem großen Außengelände zu sehen. Seit Sommer 2007 gibt es einen großen Kletterbereich, der auf die neuen Bedürfnisse unserer Schulkinder ausgerichtet ist.

Unser Kindergarten als evangelische Einrichtung:

Da wir eine evangelische Einrichtung sind, ist es uns ein Anliegen, die Kinder mit dem christlichen Glauben vertraut zu machen. Dies erarbeiten wir durch biblische Geschichten, feiern von Familien- und Kindergartengottesdiensten und vor allem durch den täglichen mitmenschlichen Umgang.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, fragen Sie uns nach Konzeption und Leitbild.

Personelle Besetzung:

Schulkinderbetreuung

Gruppenleitung Steffi Hagemann
Zweitkraft (stundenweise)        Anne Kropf
Erzieher im Anerkennungsjahr Rafael Ernst

 

Praktikantinnen

Die Arbeit kann durch JahrespraktikantInnen unterstützt werden.

  • AnerkennungspraktikantInnen zum Ende der Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten ErzieherIn
  • PraktikantInnen der Berufsfachschule für Kinderpflege am Anfang ihrer Ausbildung
  • FachoberschulpraktikantInnen zum Anfang der Ausbildung

Außerdem werden Ihnen immer wieder SchülerInnen verschiedener Schulformen in unserem Haus begegnen.