KINDERGARTENKURZKONZEPT

der

EVANGELISCHEN

KINDERTAGESSTÄTTE

TRÄGER:

Evangelische Kirchengemeinde Oberkotzau

Ansprechpartner: Pfr. D.Baderschneider

                           Autengrüner Str. 7

                           95145 Oberkotzau

                           Tel.:09286/ 382

LEITUNG:

Ida Schäffler

Tel.: 09286/ 503

Liebe Leserin, lieber Leser,

in dieser Broschüre haben wir Ihnen alle wesentlichen Informationen über unsere pädagogische Arbeit zu einem Kurzkonzept zusammengefasst.

Es soll veranschaulichen, wie sich das Miteinander–Leben in unserer Tagesstätte gestaltet. Zudem zeigt es Gedanken auf, die hinter unserer Arbeit stehen, Ziele, die wir verfolgen, sowie pädagogische Ansätze und Werte, welche uns wichtig sind.

Allgemeines

Der jetzige Kindergarten wurde im Jahre 1975 eingeweiht. Vor einigen Jahren wurde unsere Einrichtung generalsaniert und seitdem immer auf dem neuesten Stand gehalten.

Er besteht aus zwei alters – und geschlechtsgemischten Gruppen von je 25 Kindern. Zusätzlich zu den zwei Gruppenräumen, mit dazu gehörigem Intensivraum, stehen ein Turn- und Schlafraum, ein offener Küchen- und Essbereich, sowie ein großes Kinderbad

zur Verfügung. Besonders attraktiv ist unser großes Außengelände, welches im Jahr 2018 modernisiert wurde.

Mitarbeiter

In den beiden Gruppen stehen ihren Kindern insgesamt sieben pädagogische Mitarbeiterinnen zur Verfügung.

Zusätzlich bietet unsere Einrichtung jedes Jahr einer/m Vorpraktikantin/en einen Ausbildungsplatz.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 6.45 – 16.30 Uhr (durchgehend)

Freitags von 6.45 – 15.30 Uhr (durchgehend)

Um die bestmögliche Entwicklung ihres Kindes gewährleisten zu können, sollte dieses möglichst bis 8.30 Uhr in den Kindergarten gebracht und nicht vor 11.45 Uhr abgeholt werden. Somit werden die vielfältigen Spielmöglichkeiten, sozialen Kontakte und Lernangebote ausreichend erlebet.

Ferienregelung

Der Kindergarten bleibt geschlossen:

> vom 23./24. Dezember bis 6.Januar

> 3 Wochen im August

> Freitag nach Himmelfahrt

> Freitag nach Fronleichnam

> Faschingsdienstag nachmittags

Ansonsten ist unsere Einrichtung ganzjährig geöffnet

Elternbeiträge

Momentan gelten Elternbeiträge zwischen 110,-- € und 185,-- €

für Kinder ab 3 Jahren.

Für Kinder unter 3 Jahren gelten Elternbeiträge

zwischen 150,-- € und 225,-- €.

Die Mindestbuchungszeit - pädagogische Kernzeit beträgt

4-5 Std./Tag.

Zusätzliche monatliche Kosten fallen an für:

- Baurücklage                                   3,00 €

- Spielgeld                                       3,50 €

- Getränkegeld                                 2,50 €

Genauere Details entnehmen Sie bitte unserem separaten Flyer mit den einzelnen Tarifen.

Mittagessen

Täglich, z. Zt.                                  2,00 Euro

Brotzeit / Getränke / Mittagessen

Die Kinder können während unserer gleitenden Brotzeit

(8.00 und 9.30 Uhr), individuell nach ihrem Hungergefühl frühstücken.

Im Rahmen der Gesundheitserziehung bitten wir um eine entsprechende Brotzeit, verpackt in einer Brotzeitdose.

Einmal wöchentlich findet in den beiden Kindergartengruppen ein „Gesunder Tag“ statt, an dem mitgebrachtes Obst, Gemüse, Joghurt… zum gemeinsamen Frühstück vorbereitet wird.

Getränke (Mineralwasser, Tee, Milch, Kakao) erhalten die Kinder vom Kindergarten.

Zusätzlich bieten wir ein warmes Mittagessen zum Preis von 2,-- Euro pro Tag an.

Der Gesamtbetrag hierfür wird am Ende des Monats abgerechnet und gesondert abgebucht.

Pädagogische Arbeit – Ziele – Planung

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der bayerische Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) für Kindertagesstätten.

Den Rahmen für die Planung eines Kindergartenjahres bildet jeweils ein bestimmtes Jahresthema, unter Berücksichtigung der Lebenssituation und den Bedürfnissen der Kinder (Situationsansatz).

Unser wichtigstes Ziel und Anliegen ist die ganzheitliche Erziehung und Bildung der Kinder. Wir möchten damit die Entwicklung grundlegender Fähigkeiten und Fertigkeiten (Basiskompetenzen) bei den Kindern unterstützen.

Diese sind:

individuumsbezogene
Kompetenz
soziale
Kompetenz
lernmethodische
Kompetenz
Stärkung des Selbstwertgefühls und der Widerstandsfähigkeit
Förderung der individuellen Neugier und Kreativität
Fähigkeit und Bereitschaft zu:
Kooperation
Kommunikation
Konfliktlösung
Entwicklung von Werten
spielerisch Lerninhalte aneignen
Lernen, wie man lernt

 


Gezielte Lernangebote

Nach der Freispielzeit und gemeinsamen Aufräumen werden gezielte Angebote mit der gesamten Gruppe oder in Kleingruppen durchgeführt.

Gefördert werden dabei besonders folgende Bereiche (Förderschwerpunkte):

> Ästhetische, bildnerische     Förderung der Feinmotorik, um

und kulturelle Bildung/           Materialien kennen zu lernen,

Erziehung                                Schulung der sinnlichen

                                               Wahrnehmung z.B. durch

                                                gezieltes Ausmalen, Kleben,

                                               Schneiden, Formen, …

        

> Mathematische Bildung          Didaktische Spiele, Lehre

                                               von Mengen, Zahlen, Formen,

                                                Farben, Größen…

> Musikalische Bildung und       Umgang mit Orffinstru-

-erziehung                                menten

                                         Sinn für Rhythmus entwickeln,

                                         Sensibilisieren für Klänge und

                                         Geräusche

> Bewegungserziehung, Sport   körperliche Geschicklichkeit,

                                                 Sicherheit entwickeln,  

                                                          Bewegungsfreude ausleben

> Sprachliche Bildung und           fördern der Sprachentwicklung

   phonologisches Bewusstsein    durch Reime, Gedichte,

                                                           Sachgespräche, Rollenspiele,

                                                           spielerisches Kennen lernen

                                                           von Buchstaben

> Naturwissenschaftliche           Freude beim Experimentieren,

und technische Bildung             Bauen und Konstruieren, Zusam-

                                                 menhänge erkennen

> Umweltbildung und                   Naturbegegnung, Entwicklung

-erziehung                               von Werthaltung und

                                                 Verantwortungsbewusstsein

> Gesundheitliche Bildung           Unterstützung

und -erziehung                         gesundheitsbewusster

                                                   Ernährung, Annehmen wichtiger

                                                   gesundheitserhaltender

                                                   Maßnahmen

> Medienbildung und                  kompetenter, sachgerechter,

-erziehung, elementare            Umgang mit Medien wie:

und informationstech-              Bücher, Zeitungen, Video, CD,

nische Bildung      Kassette, Fotos, Dias

Religiöse und ethische Bildung und Erziehung

Wir sind ein evangelischer Kindergarten. Somit gehört die religiöse Erziehung zu unserem Alltag. Dies geschieht durch beten und singen im Morgenkreis, erzählen von biblischen Geschichten, feiern von christlichen Festen und dem Miteinander und Füreinander im täglichen Leben.

Freispiel – Spiel

Grundlegend wichtig und besonders wertvoll ist für uns die tägliche Freispielzeit (bis ca. 10.00 Uhr), denn sie bietet den Kindern die optimalsten und vielfältigsten Lernmöglichkeiten.

Hier können die Kinder besonders ihre Interessen und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen, Dinge ausprobieren, Kontakte mit anderen knüpfen, Sozialverhalten in Begegnung mit anderen üben, Selbstständigkeit und Verantwortlichkeit entwickeln.

Das Personal selbst, beobachtet in diesem Zeitraum die Kinder und ihre Bedürfnisse, bietet gezielte Förderungen an oder gibt Spielimpulse.

Da wir über ein sehr schönes, großes Gartengelände mit vielen Spielmöglichkeiten verfügen, nutzen wir dieses, je nach Witterung, meist täglich.

Turnen

Einmal in der Woche ist für jede Gruppe ein Turntag vorgesehen.

Die Kinder werden dazu in Kleingruppen eingeteilt.

Spielzeugtag

Hierfür darf jedes Kind einmal in der Woche ein Lieblingsspielzeug mit in den Kindergarten bringen.

Vorschularbeit

Fast täglich gibt es für die Vorschulkinder ein kurzes und spezielles Lernangebot.

Hierbei werden spielerisch Farben, Formen und Mengen eingeübt, sowie das Erkennen von Buchstaben und Lauten (phonologisches Bewusstsein) gefördert.

Bei der Erarbeitung von Sachthemen wird, durch das gemeinsame Gespräch, auch die Sprachentwicklung unterstützt.

Zusatzangebote außerhalb der pädagogischen Kernzeit

Jeweils von Montag bis Donnerstag bieten wir, je nach Neigung der Kinder, unterschiedliche Aktionen an. Diese werden zu verschiedenen Themenschwerpunkten und Altersstufen angeboten. Hierfür müssen Sie ihr Kind separat anmelden.

Die genauen Angebote entnehmen Sie bitte unserem Flyer.

Einmal monatlich findet unser Naturtag statt. Hier dürfen die Kinder, wieder in Kleingruppen, Naturerfahrungen machen. Dazu unternehmen wir unterschiedliche Expeditionen an der frischen Luft.

Feste / Feiern mit Kindern

Erntedankfeier

Nikolausfeier

Vorweihnachtsfeier

Faschingsfest

Osterfeier mit Osternestsuchen

Abschiedsfest der Vorschulkinder

Geburtstagsfeiern

ELTERNARBEIT

Aktionen mit Eltern

Laternenfest

Sommerfest

Familienwandertag

Aktionsnachmittage mit Eltern

Familiengottesdienste

Familiennachmittag

Diverse Aktionen nach Themenschwerpunkt

Angebote für Eltern

Informationsabende

Elternabende mit Referenten zu bestimmten Themen

Elterntreffs (gemütliches Beisammensein)

Elterngespräche

Elternsprechtage

Elternumfragen

Elternzeitung

Sie erscheint ca. alle drei Monate, ist für alle Eltern kostenlos und beinhaltet Termine, Informationen, Lieder, Geschichten, Bastel- und Backvorschläge, usw.

Ideen dazu und auch die Mitgestaltung von Seiten der Eltern ist jederzeit möglich und würde uns sehr freuen.

Öffentlichkeitsarbeit

Um unsere Einrichtung auch öffentlich darzustellen, finden das Jahr über verschiedene Aktionen statt, so z.B. das Sommerfest,

Anmeldetage, Familiengottesdienste, Teilnahme am Wiesenfest, Weihnachtsmarkt, etc.

Und zum Schluss:

Es würde uns sehr freuen, wenn Sie sich als Eltern für unseren Kindergarten entscheiden.

Wir freuen uns auch Ihr Kind, ein kleines Stück auf seinem Lebensweg, begleiten zu dürfen. Mit unserer Unterstützung soll es sich zu einem eigenverantwortlichen, selbstständigen und Werte orientierten Menschen entwickeln. Die Individualität eines jeden Kindes steht stets dabei bei uns im Vordergrund.

Auf eine gute Zusammenarbeit und eine schöne Kindergartenzeit

freut sich das Kindergartenteam.