Pädagogische Arbeit-Ziele-Planung:

 

Die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der bayerische Bildungs- und Erziehungsplan für Kindertagesstätten.

 

Den Rahmen für die Planung eines Kindergartenjahres bildet jeweils ein bestimmtes Jahresthema unter der Berücksichtigung der Lebenssituation und der Bedürfnisse der Kinder (Situationsansatz).

Wir nutzen die lebensnahen und lebensbezogenen Lern- und Spielsituationen und entwickeln sie weiter. Das heißt für uns, die Neugierde, die Kreativität und den Forschungsdrang der Kinder herauszufordern.

Wir unterstützen Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft darin, ihre Lebenswelt zu verstehen und diese selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten.

 

Unser wichtigstes Ziel und Anliegen ist die ganzheitliche Erziehung und Bildung der Kinder. Wir möchten damit die Entwicklung grundlegender Fähigkeiten und Fertigkeiten, das heißt Basiskompetenzen, unterstützen.

Diese sind:

 

 

Freispiel-Spiel:

 

Grundlegend wichtig und besonders wertvoll ist für uns die tägliche Freispielzeit (bis ca.

10 Uhr), denn sie bietet den Kindern die optimalsten und vielfältigsten Lernmöglichkeiten.

Hier können die Kinder besonders

·         ihre Interessen und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen

·         Dinge ausprobieren

·         Kontakte mit anderen knüpfen

·         Sozialverhalten in Begegnung mit anderen entwickeln

·         Selbständigkeit und Verantwortlichkeit

üben.

Außerdem besteht während dieser Zeit auch die Möglichkeit, freiwillig an Bastelangeboten oder Aktionen teilzunehmen.

Das Personal selbst kann in diesem Zeitraum Kinder und ihre Talente und Probleme beobachten, gezielte Förderungen anbieten und andere Spielimpulse geben.